^Back To Top

Schmetterling
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Informieren Sie sich!

Hier finden Sie Links zu Internetseiten, auf denen Ihnen einige Fach-Begriffe aus dem Bereich der Anlaytik verständlich erklärt werden. Wenn Ihnen ein Sachverhalt oder Begriff begegnet, den Sie gerne erklärt haben möchten, können Sie uns informieren.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir werden uns bemühen, die Seite nach Ihren Fragestellungen zu ergänzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für die Inhalte der hier verlinkten Seiten keinerlei Haftung übernehmen.

Analytik Identifizierung und der Mengenbestimmung von chemischen Substanzen Wasserhahn
Quantitative Analyse Chemisches und/oder physikalisches Verfahren, bei der es um die Beantwortung der Frage geht, wie viel von einem Stoff in einer gegebenen Probe vorhanden ist. Alle Methoden lassen sich einteilen in die "klassischen" und die physikalischen Analysemethoden.
TOC Total Organic Carbon, ein Maß für den Gesamtgehalt organischer Verbindungen
CSB Chemischer Sauerstoffbedarf als Maß für die Gesamtmenge an oxidierbaren Substanzen
Nasschemische Analysemethoden Die nasschemische Analytik bedient sich bei der Identifikation und Quantifizierung ausschließlich chemischer Methoden; irgendwelche Instrumente, die physikalische Methoden zu Hilfe nehmen, werden nicht benutzt, was aber Geräte zur Automatisierung der Analysen nicht ausschließt.  Reagenzgläser im Ständer mit bunten Flüssigkeiten

Stoffmenge

Gehalt

Massenkonzentration

Konzentrationsangaben    Feuerwerk
AOX Der AOX (Adsorbierbare Organisch gebundene Halogene) (das X wird in der Chemie allgemein als Abkürzung für ein beliebiges Halogen verwendet) ist ein Gruppenparameter der chemischen Analytik, der vornehmlich zur Beurteilung von Wasser und Klärschlamm eingesetzt wird. Dabei wird die Summe der an Aktivkohle adsorbierbaren organischen Halogene bestimmt.  Probeflaschen
LHKW Leichtflüchtige Halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW) sind niedrigsiedende organische Verbindungen, die außer Kohlenstoff und Wasserstoff auch Halogenatome (Fluor, Chlor, Brom, Jod) enthalten. LHKW finden bzw. fanden u.a. Verwendung als Reinigungs-, Extraktions- und Lösungsmittel, als Kältemittel und Treibgase (FCKW, Freone) oder als Feuerlöschmittel (Halone).  Flaschen mit blauem Deckel